Juni 26

Erfahrungen aus Xian II

0  comments

Zhineng Qigong Fortbildung in Xián II

Eindrücke aus der „Fast self healing of Tumor“-Klasse. Da es heute auch theoretischer wird gibt es zur Auflockerung auch mehr Fotos!

 

Das Thema der letzten Woche die „Stärkung der Selbstheilungskräfte bei Tumorerkrankungen“.

Natürlich ist das ein aufsehenerregendes Thema und es hat genau gegenteilig begonnen:

Mit Power Point Folien in Chinesisch – ja der Inhalt wurde größtenteils übersetzt.

Es ging um das bekannte Youtube Video aus der Zeit des Huaxia Centers, indem ein Tumor unter Ulltraschallbeobachtung binnen 3 Monaten geheilt wurde.

Hier ist der Link dazu.

Jedenfalls wurden uns unmittelbar anschließend aktuellere und bessere Aufnahmen gezeigt, die das obige Video 1:1 replizieren, von dieser Forschergruppe durchgeführt. Leider sind diese Aufnahmen (noch) nicht veröffentlicht.

Der doch mehrere Einheiten dauernde Theorieteil drehte sich genau um die Themen:

  • Wie lässt sich das erklären, dass Tumore unter diesen Bedingungen binnen weniger Minuten verschwinden können?
  • Welche Informationen senden die Behandler zum Tumor?
  • Welche Einstellung des Patienten ist notwendig bzw. hilfreich?

Antworten auf diese Fragen finden sich in der 3 Ebenen Theorie der Materie von Dr. Pang. Diese Theorie und vorallem deren Anwendung sind doch einigermaßen komplex.

Ich habe die Theorie entsprechend meinem Verständnis hier kurz zusammengefasst:

[accordion title=““ open1st=“0″ openAll=“0″ style=““][accordion_item title=“Zur Theorie“]

  • Qi ist die Grundsubstanz von allem (ähnlich den Quanten aber noch feiner)
  • Qi gibt es in 3 Formen
    • Sichtbares Qi, „fest“
    • Unsichtbares Qi als Energie: elektrische, magnetische, oder allgemeiner Qi
    • Qi als Feld, unabhängig von Raum und Zeit, Qi als Information
  • Das Qi kann sich zwischen den 3 Ebenen transformieren
  • Diese Transformation ist mit dem Bewusstsein beeinflussbar

Die wiederum intensivere Qigongpraxis dient dazu einen möglichst unabhängigen Bewusstseinszustand zu erlangen, um mit absichtsloser Absicht die passende Information zur Heilung zu senden.

Als Information wird zum Teil „verschwinden“ oder „auflösen“ des Tumors gesandt und zum anderen Teil „der Tumor ist bereits verschwunden“. Diese Information beeinflusst die Qualität des Qifeldes und dieses wiederum wirkt auf den manifesten Tumor ein.

Besonderer Fokus wird hier auf den Einfluss des Denken und Fühlens auf das Vorhandensein und Verschwinden des Symptoms gelegt. Ein Großteil der fortgeschrittenen Methoden im Zhineng Qigong widmet sich diesen Themen.

Als Gestalttherapeut erlaube ich mir hier hinzuzufügen, dass das gestalttherapeutische Verständnis von Erfahrungslernen ein anderes und direkteres ist. In so ferne sehe ich die Notwenigkeit des Ineinandergreifens  von Zhineng Qigong und Gestalttherapie in den Ausführungen hier zum „mind“ Aspekt sehr bestätigt!

Ich möchte es bei dieser kurzen Skizze der „Technik“ der Behandlung belassen und bin mir im Klaren, dass diese viele Fragen offen lässt.

[/accordion_item][/accordion]

Jedenfalls sind in unserer Klasse mehrere Menschen mit Tumoren gewesen. Die meisten von Ihnen haben schon vor ihrem Aufenthalt hier Qigong praktiziert. Während des Aufenthaltes hier haben wir meist zumindest 4 Stunden täglich intensiv geübt.

Zusätzlich sind die an Tumoren Erkrankten von 4 Lehrern gleichzeitig unter Ultraschallbeobachtung behandelt und am Folgetag in einem Spital nochmals objektiv kontrolliert worden.

!!! Alle Tumore sind nach dieser Behandlung deutlich reduziert, die meisten sogar verschwunden gewesen !!!

Leider ist die präzise, wissenschaftlichen Kriterien entsprechende Dokumentation nicht die größte Stärke hier. Es kann zum Beispiel bei manchen Betroffenen sein, dass erst sehr zeitnah vor der Anreise nach Xi´an verabreichte Therapien erst hier voll gewirkt haben und somit auch einen Effekt hatten.

Abgesehen von diesen Einschränkungen die wissenschaftliche Aussagekraft betreffend ist hier 10 Menschen mit teilweise fortgeschrittenen bösartigen Tumorerkrankungen beträchtlich geholfen worden!!!

Ein weiterer Höhepunkt war eine abendliche Sitzung mit dem Direktor des Zhineng Qigong Research Centers.

Neben vielen inhaltlichen Details war für mich die Sanftheit dieses Menschen sehr beeindruckend. Er steht im intensiven persönlichen Austausch mit Dr. Pang Ming, dem Begründer von Zhineng Qigong. Er betonte, dass mit der exakten Anwendung der von Dr. Pang gelehrten Methoden und dem Fokus auf wissenschaftliche Experimente, die Tradition des Huaxia Centers hier in Xi´an fortgeführt wird.

Persönlich hat mich sehr berührt, wie alle hier und insbesondere die von ernsten Erkrankungen Betroffenen im Zuge der intensive durch ein Wechselbad an Gefühlen gegangen sind.

Wenn eine Frau mit Brustkrebs Stadium IV, der von westlicher Medizin keine Therapieperspektive mehr aufgezeigt werden konnte einen Befund hochhält, wo alle Tumore verschwunden sind, so ist das eine extrem ergreifende Atmosphäre!!!

 

Hier geht es zu den nächsten Seminaren.


Tags

Erfahrung, Gestalttherapie, Qigong


Weitere spannende Beiträge

Einfach Loslassen ist gar nicht einfach!

warm oder fokussiert?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

NEU: Ratgeber....!

Trag Dich hier ein und....

>